14. April 2011 // MAINZ

EXOTEN IM MAINZER STADTDSCHUNGEL
Stadtschreiber Josef Haslinger trifft Stadterkunder Helmut Köpping.
Helmut Köpping
inszeniert zum vierten Mal am Staatstheater Mainz. Da ich ihm vor ein paar Jahren bei zwei Produktionen assistiert habe, bin ich was Herrn Köppings Theaterarbeiten betrifft nicht objektiv. Er hat eine faszinierende Arbeitsweise sich Themen zu erschließen. Auch wenn es selbst kurz vor der Premiere noch Änderungen gab (was sich sicher nicht geändert hat) – so hatte Helmut Köpping stets das Vertrauen der gesamten Produktionsbeteiligten, was auch immer zu berührenden authentischen Ergebnissen führte. Ihm gelingt es tragischkomische Figuren auf die Bühne zu stellen – man lacht mit ihnen, man weint fast mit ihnen und nie führt er sie vor – egal wie absurd die Situation erscheinen mag. Die letzte Produktion habe ich verpasst, dieses Mal kann ich mich wieder freuen und gespannt sein, was und wie die beiden Österreicher Köpping und Haslinger Mainz erkundet haben.
20.00 // TiC Werkraum, Mainz

3 Gedanken zu „14. April 2011 // MAINZ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.