29. März 2011

DA SEIN. PORTRÄT UND RAUM
Gruppenausstellung des Seminars Thomas Meyer (Ostkreuz – Agentur der Fotografen)

14 Künstler haben sich fotografisch mit der Beziehung von Menschen zu ihrer Umgebung auseinandergesetzt. Wohnzimmer sowie Baggerseen – private Orte, öffentliche Räume so auch die Natur werden ausgeleuchtet. Interessant hierbei ist der gewählte Ausstellungsort.
Anfang 2009 hat sich die Projektgruppe Markthalle IX zum Ziel gesetzt, die historische Eisenbahnmarkthalle „als sozialen, kulturellen und wirtschaftlichen Mittelpunkt des Kiezes authentisch wiederzubeleben“. Vergangene Veranstaltungen haben das Vorhaben bisher erfolgreich belegt.
Die Zukunft der vorerst endgültigen Nutzung hängt von den neuen Eigentümern ab. Die Ausschreibung geht in die letzte Runde und ich drücke der Projektgruppe Markthalle IX und der Anwohnerinitiative die Daumen – immerhin haben sie die Neuausschreibung bewirkt und dadurch eine eventuelle weitere „Supermarkthalle“ (wie zum Beispiel die Ackerhalle in Mitte) verhindert.
Die modernisierte Marheineke Markthalle in Kreuzberg (SW 61) finde ich fraglich und ob sich der Charme der kürzlich wiedereröffneten Arminius Markthalle in Moabit (hier haben die Drei Damen und Günther Pfitzmann gegrillt) einstellt auch. Es bleibt spannend, wie die Entscheider wählen – denn jeder Mensch hat nun mal einen anderen Bezug zu seiner jeweiligen Umgebung.

Die Ausstellung ist noch bis 1. April zu sehen,
jeweils 6.00-20.00 // Markthalle in der Eisenbahnstrasse, Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.