8. Februar 2013

BERLINALE: Por primera vez (Kuba 1967) 9min.

„Mit dem Gesetz zur Gründung des ICAIC, des Kubanischen Instituts für Filmkunst und –industrie, begann am 24. März 1959, kurz nach dem Sieg der kubanischen Revolution, die Geschichte eines neuen kubanischen Filmschaffens.
Unter anderem schuf die Regierung zum Zweck der
audiovisuellen Alphabetisierung‘ der Bevölkerung das ‚cine móvil‘, um mittels Lastwagen, von Maultieren gezogenen Fuhrwerken und Booten das Kino selbst in die entlegensten Gegenden der Insel zu bringen. Por Primera Vez ist Zeugnis einer dieser Filmbildungsmaßnahmen: Zu sehen ist, wie mit dem mobilen Kino Bewohnern eines abgelegenen Bergdorfs zum ersten Mal ein Film vorgeführt wird: Interviews vor ihrer ersten Begegnung mit Film sowie Aufnahmen ihrer Gesichter bei der Vorführung von Charlie Chaplins Modern Times zeigen das Kino als Illusionswelt und als Mittel der Aufklärung.“ (Quelle)

Im Anschluß Tickets für die nächsten Tage sichern oder auf gut Glück direkt einen weiteren Film anschauen – Programm.

15.00 // Kino Arsenal 1, Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.