19. September 2011

Vielleicht bin ich ja ein Wunder –
Hundertjährige in Tempelhof-Schöneberg

Ein Ausstellungsprojekt vom 7. September bis 31. Oktober 2011

„Warum ich ein so hohes Alter erreicht habe? Das weiß ich auch nicht. Ich hab’ mein Leben gelebt. Habe nur das gegessen, was mir geschmeckt hat. Wenig Medizin, wenig Tabletten bis heute. Und Ärzte, ach die habe ich einfach betrogen.“ (Frau B., 102 Jahre)

täglich 9.00 bis 19.00 // Rathaus Schöneberg, Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.