31. Juli 2011

LEICHTER ALS LUFT
Dokumentation

Eine Gruppe junger Leute aus Österreich, Deutschland und der Schweiz beschlossen Mitte der 70er ein Luftschiff zu bauen. Sie wollten damit rund um die Welt fliegen und neben dem abenteuerlichen Antrieb eine Form zu geben, die Idee eines neuen Transportmittels für ärmere Länder verbreiten. Metaphorisch ging es darum der „Schwere der Nachkriegszeit zu entkommen. Neue Ideen, Erkenntnisse und Formen des Zusammenlebens lagen in der Luft.“
Michael Brauner gehörte der Gruppe an. 40 Jahre später rekonstruiert der Dokumentarfilmer anhand von Super-8-Filmen das Lebensgefühl von damals und berichtet, was aus den einstigen Hippies geworden ist und wie stark das Experiment Einfluss auf das Leben jedes Einzelnen genommen hat.

0.25 // ARTE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.