26. April 2015

Unsichtbar – vom Leben auf der Straße
Ausstellung noch bis zum 2. Mai 2015

„[…] Menschen helfen, die sich selbst aufgegeben haben: Fotografiert hat sie Morgenpost-Cheffotograf Reto Klar in der Bahnhofsmission an der Jebensstraße am Bahnhof Zoo. Täglich bekommen dort bis zu 600 Menschen Spenden und Lebenshilfe. Anlass der Ausstellungseröffnung war der bundesweite Tag der Bahnhofsmissionen am Sonnabend, an dem rund 100 Einrichtungen sich und ihre Arbeit vorstellten.
Wie lenkt man die Aufmerksamkeit auf ein gesellschaftliches Problem, das alle, auch wir selbst, viel zu oft einfach „übersehen“? Wie kann man Menschen helfen, die sich selbst aufgegeben haben? […]“ (Quelle: Berliner Morgenpost)

bis 2. Mai 2015 // Bahnhof Zoologischer Garten, Berlin

Dieser Beitrag wurde unter kulturtipp abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.