19. April 2011

HELGE SCHNEIDER „BUXE VOLL!“
Seine Texte werfen Fragen auf, seine Bühnenoutfits sind verwegen, seine Bühnenimprovisationen urkomisch – der Humor von Herrn Schneider ist speziell. Wer gegenüber dem Mühlheimer immer noch skeptisch ist, sollte ihn live erleben. Es dürfte mittlerweile bekannt sein, dass er ein fantastischer Jazzmusiker ist. Und Jazz und Lachen kommen nicht oft zusammen vor. Seine Mitstreiter sind Gitarrist Sandro Giampietro, der Kontrabassist Ira Coleman und Willi Ketzer am Schlagzeug. Sie werden u.a. Songs zum Besten geben mit den Titeln „Lass das mal die Mutter essen!“ und „Curry eleson sanus rex, der Pappetaucher“. Helge Schneider gastiert ab heute bis zum 24. April 2011 im Admiralspalast. Zur Geschichte des Admiralspalast gibt es Interessantes zu berichten – kann man erstmal hier nachlesen.
20.00 // Admiralspalast, Berlin

Dieser Beitrag wurde unter kulturtipp abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.