12. April 2011

ADELES SALON IN DER KUNSTBOX
Eine interaktive Ausstellung in der temporären Kunstbox des Circus Hostels Berlin.
Ich lasse die beatfreunde hier selbst zu Wort kommen, was es mit Adele auf sich hat:
„Wir schicken Adele mit eurer Hilfe auf eine literarische Abenteuerreise ins Berlin des Jahres 1900. Auf der Suche nach den Chroniken von Johan von Riepenbreuch könnt ihr mit bestimmen, wen sie bei ihrer Spurensuche trifft und was sie erlebt. Briefe vor Ort einwerfen, die Ausstellung mitgestalten oder online Nachrichten schicken: jeder kann Adeles Salon mitschreiben und gestalten. […] Um herauszufinden, was mit Johan in Berlin passiert ist, muss Adele unterschiedliche Abenteuer bestehen. Sie wird versuchen, Freunde und Bekannte des Anatoms und Chronisten zu treffen, und über Blogkommentare, Nachrichten usw. kann ihr jeder Tipps geben, wie sie weiter vorgehen soll. Wer die Ausstellung besucht kann dies in Form von richtigen Briefen machen, der Rest muss mit dem Onlinebriefkasten vor lieb nehmen.“
Bei den Veranstaltern handelt es sich um den jungen Berliner Verlag Das Wilde Dutzend – das heutige Gesicht der Geheimloge Das Wilde Dutzend, der Adele Ende des 19. Jahrhunderts angehörte. Mit einer Vielzahl aussergewöhnlicher Events haben die Wilden bereits eine treue Anhängerschaft in Berlin gewonnen.
Die Ausstellung läuft und wächst vom 12. bis 17. April,
jeweils 16.00-19.00 // Circus Hostel, Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.