12. April 2014

Stummfilm um Mitternacht

„Die Gemeinschaftsarbeit einer Gruppe junger Filmemacher, aus denen später Hollywoodgrößen wurden. Gedreht mit Laiendarstellern an Originalschauplätzen im Berlin der späten 1920er Jahre, erzählt der Film vom Wochenendausflug einer Clique, die nach Nicolassee fährt, sich dort amüsiert, ein paar (auch erotische) Abenteuer erlebt und abends wieder in die Großstadt zurückkehrt. Ein im Grenzgebiet zwischen Dokumentation und Fiktion angesiedelter, durch seine unkonventionelle Machart erstaunlich moderner Film: eine Art deutscher ‚Nouvelle vague‘, lange bevor Genre und Begriff in Frankreich aufkamen.“ (Quelle)

23.55 // BABYLON Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.