29. Juli 2011

METALOGUES, STEPS THROUGH A SYSTEM OF THOUGHT
Ein begehbares Gedankenexperiment von No Fourth Wall

„Was ist ein Instinkt? Warum haben Dinge Konturen? Warum kommen Sachen durcheinander?…“ Diesen Fragen gehen die Künstler von Metalogues nach.
Die Szenen beschäftigen sich mit Kommunikationsstrategien und etablieren
differenzierte Verhandlungsräume. Als Grundlage für das Projekt dienen die
Metaloge
des Antropologen Gregory Bateson.
Durch eine spezifische Raumaufteilung wird das Publikum auf seine individuelle
Logik zurückgeworfen. Dadurch wird jede Situation zwischen Darsteller und Rezipient
wird neu ausgehandelt – Ziel ist ein „Spaziergang durch ein Denksystem, das mehr
Fragen als Antworten generiert.
Es ist die Geschichte über das Scheitern an der Kommunikation zwischen den Schauspielern und dem Zuschauer… am meisten aber eine Auseinandersetzung mit uns selbst. Wenn Sprache zum Hindernis wird und damit Gefühle sowie Ideen nicht in Worten ausgedrückt werden können, ist es vielleicht einfacher nur noch zu muhen oder miauen – aber lasst uns das gemeinsam erleben.“
Ein weiterer Termin findet morgen zur gleichen Zeit statt.

20.00-23.00 // Mica Moca, Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.